Luftverschmutzung : China ruft ersten autofreien Samstag aus

Im Kampf gegen die Luftverschmutzung greift die chinesische Regierung zu radikalen Mitteln. In über 100 Städten soll nächste Woche für einen Tag das Auto komplett stehen bleiben.

PekingChina hat für den kommenden Samstag erstmals einen autofreien Tag ausgerufen. Wie die Zeitung "China Daily" berichtete, wurden die Bewohner von insgesamt 108 Städten aufgefordert, auf Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Ziel sei es, angesichts der verstopften Straßen und zunehmenden Luftverschmutzung das Umweltbewusstsein der Bürger zu stärken. Zudem wolle die Regierung eine Kampagne starten, um den Autoverkehr in den Städten eine Woche lang auf die Hälfte zu reduzieren. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben