Luftwaffe : US-Tarnkappenbomber abgestürzt

Die US-Luftwaffe muss einen teuren Verlust hinnehmen: Auf dem US-Militärstützpunkt der Pazifikinsel Guam ist am Samstag ein B-2-Tarnkappenbomber abgestürzt. Eine Maschine kostet rund 1,2 Milliarden Dollar.

WashingtonAuf dem US-Militärstützpunkt der Pazifikinsel Guam ist am Samstag ein B-2-Tarnkappenbomber der US-Luftwaffe abgestürzt. Die Piloten der vom gegnerischen Radar nicht zu erfassenden Maschine konnten sich mit dem Schleudersitz retten, wie der Nachrichtensender CNN unter Berufung auf eine Mitteilung der Luftwaffe der Andersen Air Force Base berichtete.

Dem Fernsehsender zufolge war es der zweite Absturz für die US-Luftwaffe innerhalb weniger Tage. Am Mittwoch war ein US-Kampfpilot ums Leben gekommen, als zwei Jagdbomber vom Typ F-15C bei Übungsflügen vor der Küste von Florida kollidierten. Ein B-2-Bomber kostet etwa 1,2 Milliarden Dollar - umgerechnet 810 Millionen Euro. Die US-Luftwaffe besitzt 21 der Tarnkappenbomber. (imo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben