Madonna posiert für laszive Fotos : Provokation ist ihr Programm

In knappen Dessous, im Latexanzug und mit nacktem Busen - so ist Madonna auf neuen Fotos des Magazins "Interview" zu sehen. Während ihrer gesamten Karriere hat sie gern gezielt provoziert. Aber zieht das heute noch? Sehen Sie hier auch die Fotos.

Madonna macht mit einer Cover-Serie für das Interview Magazine von sich reden.
Madonna macht mit einer Cover-Serie für das Interview Magazine von sich reden.Screenshot: Tsp

Popstar Madonna (56) inszeniert sich wieder mit ziemlich freizügigen und lasziven Fotos. Für das „Interview“-Magazin ließ sich die Sängerin leicht bekleidet ablichten und zeigte dabei auch ihren nackten Busen. Das Blatt veröffentlichte mehrere Bilder auch auf seiner Website. Daneben steht ein Interview, das der Magier David Blaine mit der „Queen of Pop“ führte. Zu den abgebildeten Fotos selber ist in der Online-Version allerdings kein zusätzliches Wort zu lesen. Stattdessen spricht Madonna über sehr Persönliches - den frühen Tod ihrer Mutter, über Kunst, das Alleinsein und ihre Kinder.

Auch in dem Interview wird deutlich: Madonna hat im Laufe ihrer Karriere schon unterschiedlichste Phasen durchlebt. Sie war die laszive Braut in ihrem ersten Nummer-1-Hit „Like a Virgin“, die Punk-Lolita, der Marilyn-Monroe-Verschnitt, der gereifte Erotikstar („Blond Ambition“), die vom jüdischen Mystizismus erfasste Gut-Mutter, die Latex-Lady ihres Albums „Hard Candy“ - und natürlich das „Material Girl“, ein ungeliebter Spitzname, der ihr seit dem gleichnamigen Hit von 1985 blieb. Außerdem ist sie Besitzerin ihrer eigenen Fitnessstudio-Kette.

Gespielte Masturbation auf der Bühne

Viele kennen Madonna eher wegen ihrer kleinen Skandale denn als seriöse Geschäftsfrau. Gezielte Provokationen hielten sie stets in den Schlagzeilen - dazu gehörte die lustvoll gespielte Selbstbefriedigung auf der Bühne, der Oralsex mit einer Weinflasche oder der Tanz vor einem brennenden Kreuz. 2003 sorgte die Pop-Diva für Furore, als sie bei den MTV-Music-Awards innig mit Britney Spears knutschte. „Schon als ich ein kleines Kind war wollte ich, dass die ganze Welt mich kennt, mich liebt und von mir geprägt wird“, bekannte sie einmal.

"Ich bin wie eine Kakerlake"

Nun die erotischen Fotos in knappen Dessous und Latexanzug - wieder eine Provokation - oder einfach schön anzuschauen? Die Sängerin selbst ist offenbar zufrieden mit dem Ergebnis und teilte am Montag einige der Bilder beim Kurznachrichtendienst Twitter. Schließlich ist sie bekannt für ihre Sportbegeisterung und ihren gestählten Körper.

Im Internet fielen die Reaktionen trotzdem geteilt und teils spöttisch aus. In einem Interview sagte Madonna schon vor vielen Jahren: „Ich bin wie eine Kakerlake. Mich wird man einfach nicht los.“ Im kommenden Jahr soll übrigens ein neues Madonna-Album auf den Markt kommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar