Madonnas Adoption : Malawisches Gericht lässt Klage zu

Ein Gericht in Malawi hat eine Klage von Menschenrechtlern gegen die Adoption eines malawischen Jungen durch US-Popdiva Madonna zugelassen.

Lilongwe - Der zuständige Richter in Malawi entschied, ein Bündnis von 67 malawischen Menschenrechtsgruppen sowie die staatliche Menschenrechtskommission des Landes seien berechtigt, gegen die Adoption des einjährigen David Banda vorzugehen und das Verfahren überprüfen zu lassen. Die Menschenrechtler argumentieren, die vorläufige Adoption des Jungen durch den US-Superstar widerspreche den Adoptionsvorschriften des afrikanischen Staates.

Verfahrensbeginn noch offen

Wann das Verfahren zur Überprüfung der Adoption beginnt, ließ der zuständige Richter Andrew Nyirenda offen. Das Gericht werde davon profitieren, die Argumente der Kläger zu hören, betonte er. Madonnas Anwälte hätten zudem keine Einwände gegen die Klage erhoben. Ein Anwalt der Kläger, Justin Dzodzi, zeigte sich zufrieden mit der Entscheidung. Das Bündnis wolle sich nun mit der malawischen Menschenrechtskommission zusammensetzen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Madonnas Hauptanwalt in Malawi, Alan Chinula, erschien bei Gericht, um eine Kopie der richterlichen Entscheidung abzuholen. Er wollte sich nicht vor Journalisten äußern.

Madonna hatte im Oktober nach nur wenigen Tagen Aufenthalt in dem südostafrikanischen Staat die gerichtliche Genehmigung erhalten, die Halbwaise David für zunächst 18 Monate bei sich aufzunehmen. Danach soll über eine endgültige Adoption entschieden werden. Dieses Vorgehen widerspricht nach Angaben der Menschenrechtsgruppen den Gesetzen des Landes, da Ausländer vor einer Adoption 18 Monate mit dem Kind in Malawi leben müssten.

Der Anwalt der 48-Jährigen hatte dagegen bekräftigt, Madonna habe sich "buchstabengetreu an die Gesetze gehalten". Auch Davids Vater Yohane Banda unterstützt Madonnas Position. Er fürchtet, die Klage könnte Davids Chancen auf ein besseres Leben gefährden, wenn die Sängerin gezwungen wäre, das Kind wieder nach Malawi zu schicken. Derzeit lebt David bei Madonna und ihrem Mann, dem britischen Regisseur Guy Ritchie, in London. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben