Welt : Mallorcas Inselbahn steht vor der Pleite Ursache sind Fehlinvestitionen

NAME

Palma de Mallorca (dpa). Der historischen Sóller-Bahn auf Mallorca, einer wichtigen Touristenattraktion, droht die Pleite. Die Gesellschaft, die die Nostalgie-Züge auf der Strecke zwischen der Inselhauptstadt Palma und dem Städtchen Sóller betreibt, steht nach eigenen Angaben am Rande der Zahlungsunfähigkeit. Fast eine Million Menschen, meist Touristen, fahren pro Jahr in den alten hölzernen Waggons: Von einer antiken eisernen Elektrolok gezogen, zuckeln die Züge durch das Tramuntana-Gebirge mit seinen Mandelbaum- und Orangenhainen.

Erst vor zwei Monaten noch – zu ihrem 90-jährigen Bestehen – hatte sich die Gesellschaft als eine der wenigen Privatbahnen in Europa feiern lassen, die schwarze Zahlen schrieb. Die plötzliche Krise wird auf eine Fehlinvestition beim Kauf alter Straßenbahnen aus Portugal zurückgeführt. Der Betriebsrat beschuldigt zudem die Firmenchefs, Gelder unterschlagen zu haben. Die Angestellten drohen jetzt, im Sommer einige Züge zu bestreiken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben