Welt : Mann für gewisse Stunden

Eine US-Forscherin erklärt, wann Frauen fremdgehen

Juliane Hietschold

Wenn Frauen einen Seitensprung brauchen, ist James Bond der ideale Mann. Er kommt gleich zur Sache und stellt keine dummen Fragen nach dem Privatleben der Frauen. Auf Männer mit Macho- und Imponiergehabe stehen Frauen vor allem während ihrer fruchtbaren Tage. Männlicher Geruch und die typischen männlichen Gesichtszüge sind für Frauen in dieser Zeit besonders attraktiv. Für eine langfristige Beziehung hingegen ist er wohl eher nichts. Denn dafür finden Frauen zuverlässige und einfühlsame Männer anziehender. Es gibt viele Theorien, die belegen, dass die Evolution eine große Rolle im Sexualverhalten spielt. Eine sinnvolle Erklärung dafür, dass eine Frau untreu wird, sieht die Evolutionstheorie in dem Streben nach den bestmöglichen Genen für ihren Nachwuchs.

Die Wissenschaftlerin Christine Garver-Apgar hat nun gemeinsam mit einem Team aus Biologen und Psychologen der Universität New Mexico erforscht, wann die Chancen auf einen Seitensprung in einer Beziehung besonders hoch sind. Gesucht haben sie die Erkenntnisse im Speichel von Paaren, die in einer festen Beziehung lebten. Die Antwort wollten sie im Immunsystem finden. Und da war sie auch. Genauer gesagt, in den Unterschieden der genetischen Informationen. Demnach sind die Frauen treuer, je unterschiedlicher ihre Gene von denen des Partners sind. Für die US-Forscher bedeutet das aber auch: Je ähnlicher die Gene eines Paares sind, desto eher geht die Frau fremd. Sie muss nur noch einen herumlungernden James Bond finden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben