Welt : Mann im Ohr

Warum Mick Jagger auf der Bühne ein Hörgerät trägt

-

Viele trauten bei dem Berliner Konzert ihren Augen nicht: Mick Jagger mit Hörgerät? Ist der Mann etwa schwerhörig geworden? Oder alt? Oder ist das ein neues Modeaccessoire? Ein Sprecher des Konzertveranstalters kann Aufklärung schaffen. Es handelt sich um ein so genanntes InEar-Monitorsystem. Steht der Sänger auf der Bühne, ist er einem chaotischen Lärm ausgesetzt.

Er kann nur richtig singen, wenn er hören kann, was er selbst singt und was als Abmischung beim Publikum ankommt. Genau das wird ihm über das Hörgerät ins Ohr gespielt.

Außerdem kann er auf diese Weise Anweisungen der Regie entgegennehmen. Nun ist das Charakteristische an Jaggers Stimme, dass er gerade nicht richtig singt, dass alles ein bisschen versetzt ist. Aber auch das Abweichende, leicht Chaotische muss präzise rüberkommen.

In gewisser Weise ist das Gerät auch ein klassisches Hörgerät für Schwerhörige. Da auf der Bühne ein Höllenlärm herrscht, muss auch das Gerät laut sein. Außerdem will Jagger die eigene Musik wahrscheinlich so hören wie seine Fans: Es muss richtig dröhnen. Damit er sich an der eigenen Stimme berauschen kann. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben