Marathon-Geburt : Dickstes Panda-Baby der Welt

Eine Panda-Bärin hat in China gleich zwei Rekorde auf einmal aufgestellt: In einer Marathon-Geburt von 34-stündiger Dauer brachte die sechsjährige Zhang Ka das dickste Pandy-Baby zur Welt, das je gewogen wurde.

Peking - Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag berichtete, wog der Nachwuchs-Panda bei der Geburt 218 Gramm. Neugeborene Pandas sind stets winzig, in Gefangenschaft geborene Bärchen wiegen normalerweise zwischen 83 und 190 Gramm.

34 Stunden seien selbst in der gemächlichen Welt der schwarz-weißen Tiere eine lange Zeit, die Veterinäre vom Panda-Forschungszentrum im Schutzgebiet Wolong hätten schon einen Kaiserschnitt in Betracht gezogen, schilderte Xinhua. Schließlich verließ der rosafarbene Winzling aber aus eigener Kraft Mutters Bauch.

Nach amtlichen chinesischen Angaben leben 1590 Riesenpandas in der freien Wildbahn, größtenteils in den Bergen von Sichuan. Ihr Bestand ist unter anderem durch den Bau von Straßen gefährdet, die ihr natürliches Verbreitungsgebiet in den Provinzen Sichuan, Shaanxi und Gansu durchziehen. Sorgen bereitet den Biologen aber auch die notorische sexuelle Unlust der Panda-Bären. Etwas mehr als 180 Riesenpandas befinden sich in chinesischen Forschungszentren wie dem in Wolong. Dazu kommen noch die von der Volksrepublik an Zoos im Ausland verliehenen Tiere. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben