Maschine aus Berlin : Flugzeug in Mannheim fast verunglückt

Das ist gerade noch einmal gut gegangen. Während des Ausrollens ist ein Flugzeug in Mannheim in eine Lärmschutzwand gekracht. Die Maschine kam aus Berlin. Die Passagiere blieben unverletzt.

Dornier 328
Ein Flugzeug des Typs Dornier 328 von Cirrus Airlines schoss über die Landebahn hinaus. -Foto: Cirrus Airlines

MannheimEin zweimotoriges Regionalflugzeug ist bei der Landung auf dem Mannheimer Flughafen am Mittwoch über die Bahn gerutscht und in eine Lärmschutzwand gerast. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilten Flughafen und Feuerwehr mit. Die Dornier 328 war mit 24 Passagieren und drei Besatzungsmitglieder besetzt. Die Maschine mit Baujahr 1999 wurde schwer am Propeller und den Tragflächen beschädigt. Sie war am Flughafen Berlin-Tempelhof gestartet.

Die Unfallursache ist nach Angaben eines Flughafensprechers und der Cirrus Airlines noch unklar. Da die Maschinen aber bereits am Ausrollen war, habe der Aufprall des 32-sitzigen Flugzeugs keine größeren Schäden verursacht. Die Maschine war schliesslich im Gras zum Stehen gekommen. Alle Insassen konnten das Flugzeug über die Bordtreppe verlassen. Der Flughafen wurde am Abend geschlossen. Cirrus Airlines leitete aktuelle Flüge um. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben