Massenschlägerei : SEK-Beamte prügelten sich vor Bordell

Drei betrunkene Elitepolizisten des Frankfurter Spezialeinsatzkommandos sollen nach einer Weihnachtsfeier im Bahnhofsviertel eine Massenschlägerei mit Türstehern eines Bordells angefangen haben. Die Beamten wurden von ihren Kollegen festgenommen.

Frankfurt/Main Wie erst jetzt bekannt wurde, waren die 30, 32 und 35 Jahre alten Polizisten in der Nacht zum Samstag vor Heiligabend festgenommen worden. Sie wurden inzwischen in andere Dienststellen versetzt, wie Frankfurts Polizeipräsident Achim Thiel am Dienstag berichtete. Er bestätigte damit einen Bericht der "Bild"- Zeitung".

Gegen die SEK-Polizisten sei wegen Körperverletzung Anzeige erstattet worden und es werde gegen sie ermittelt. Ihnen droht im schlimmsten Fall der Rauswurf aus der Polizei und der Verlust ihrer Pensionsansprüche.

Thiel nannte das Verhalten der drei Beamten "zutiefst unanständig" und "nicht akzeptabel". "Ich erwarte, dass sie so erwachsen sind, dass sie, wenn sie Alkohol getrunken haben, wissen, wie weit sie gehen können." (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben