Welt : Massenunfall nach Brandstiftung

Sechs Lastwagen und 15 Autos fuhren bei Dormagen aufeinander. Foto: dpa
Sechs Lastwagen und 15 Autos fuhren bei Dormagen aufeinander. Foto: dpaFoto: dpa

Dormagen - Brandstifter haben auf der Autobahn 57 zwischen Köln und Düsseldorf eine Massenkarambolage mit einem Toten und 13 Verletzten verursacht. Unter einer Brücke waren in der Nacht zu Dienstag Plastikrohre in Brand geraten, die dort gelagert wurden. Die Polizei hält es für ausgeschlossen, dass es eine andere Ursache als Brandstiftung geben könnte. Der dichte Rauch nahm den Autofahrern die Sicht, sechs Lastwagen und 15 Autos fuhren ineinander. Die viel befahrene Autobahn wurde zwischen Dormagen und dem Autobahnkreuz Neuss- Süd in beide Richtungen gesperrt. Die Brücke droht nach ersten Einschätzungen von Statikern einzustürzen. Es seien Betonbrocken abgeplatzt, sagte ein Sprecher. Die Bauexperten untersuchen die Standfestigkeit der Brücke. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar