Matthies meint : Der Deutsche will nicht nackig sein

Es ist Zeit, mal ein wenig mitleidig an Europa zu denken und an die Menschen, die es verkörpern. Das sind Leute, die heute in Straßburg einschlafen und morgen in Brüssel aufwachen; in ihrem Reich geht die Sonne kaum noch unter, und sie verbringen so viel Zeit in Konferenzen und Meetings in Hotels zwischen Stavanger und Sevilla, dass sie irgendwann vergessen, welches Land sie überhaupt an den Start geschickt hat, wurzellos, ziellos. „Hast du einen Opa, schick ihn nach Europa“, hieß es früher einmal. Heute ist Europa Knochenarbeit im Dienste der Gemeinschaft, für Opas ungeeignet.

Und bitte, da geht manchmal etwas schief. Dort, wo sie in Europa die Belange des Flugverkehrs diskutieren, stand kürzlich das Nachtflugverbot auf der Tagesordnung, ein langweiliges Dauerthema, so glamourös wie die 23. Änderung zur 13. Novelle der Agrarmarktverordnung. Na, dann machten die Deutsch-Dolmetscher schon mal kleine Scherze. Das Nacktflugverbot kam auf, man kicherte, der zuständige Kommissar schreckte aus seinem Nickerchen hoch und sagte, Verbot, wieso das denn, das wäre doch ein riesiger Sicherheitsgewinn, so nackt im Flieger, und außerdem sei da neulich eine Referentin neben ihm in der Businessclass, also, meine Herren!

Um ihn da ohne Gesichtsverlust wieder rauszubringen, schwenkte ein Experte reaktionsschnell um: Es gebe da jetzt, ähm, diese neuen Scanner, da könne man die Fluggäste praktisch nackt sehen, bis zur Blinddarmnarbe, da würde noch die kleinste Dynamitstange unter der Dschellabah einen Riesenalarm …

Machen wir, sagte der Kommissar, da haben wir den Amis mit ihrem Sicherheitsfimmel auch mal was vorzuzeigen, nicht wahr? Die Länder wurden über die beabsichtigte Einführung von Nacktscannern informiert – doch es kam in Deutschland zu einer unerwarteten Solidarisierung, Minister Schäuble vorneweg. Blödsinn, schimpfen Rechte wie Linke, Polizisten wie Datenschützer, ja, man könnte sagen, dass die Deutschen im Moment kaum etwas entschlossener und einmütiger ablehnen als das Nacktscannen, neue Hedgefonds und höhere Managergehälter eingeschlossen.

Diese Solidarisierung in einer sonst bröselnden Parteienlandschaft ist ein positiver Effekt, den man nicht hoch genug einschätzen kann, eine Stärkung des Nationalstaats. Nur wegen des Nacktscannens! Und wer hat’s erfunden? Die Europäer. Wir können auch weiter auf sie zählen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben