Medien : Musharraf in US-Comedyshow

Fernsehzuschauer in den USA haben am Dienstag etwas Besonderes erlebt: den Präsidenten einer Islamischen Republik als Comedyshow-Gast - scherzend über Osama bin Laden und George W. Bush.

New York - Pakistans Staatschef Pervez Musharraf, zur Zeit auf Staatsbesuch in den USA, trat 15 Minuten lang in der "Daily Show" des Senders "Comedy Central" auf. Ein Grund dafür wird wohl der Versuch gewesen zu sein, für sein Erinnerungsbuch "In the Line of Fire" zu werben. Das hatte er in der vergangenen Woche auch schon auf einer Pressekonferenz mit US-Präsident Bush getan.

Mit einem sportlichen braunen Anzug und oranger Krawatte überstand er die 15 Minuten Interview mit Moderator Jon Stewart besser als manch' anderer Gast der Show. Nachdem Stewart dem Präsidenten zu Beginn des Interview Jasmintee eingeschenkt hatte, fragte der Moderator beiläufig: "Wo ist Osama bin Laden?" Die Antwort kam prompt: "Ich weiß es nicht. Wenn Sie wissen, wo er ist: Führen Sie, wir kommen nach." Applaus erntete er für die trockene Antwort auf Stewarts Feststellung, er sei über die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen anscheinend weniger besorgt als der durchschnittliche US-Bürger. "Ja, bin ich", war die knappe Entgegnung Musharrafs.

Der Moderator befragte das pakistanische Staatsoberhaupt auch zu seinem Eindruck von US-Präsident Bush: "War er offen, schien er aufmerksam?" Musharraf begann gerade zu antworten, Bush habe ihm aufmerksam zugehört, da unterbrach ihn Stewart. "Sie müssen wissen: Er schläft mit offenen Augen." Auch der pakistanische Präsident nahm kaum ein Blatt vor den Mund. Auf die Frage, ob in Pakistan bin Laden oder Bush eine Abstimmung gewinnen würde, antwortete er: "Sie würden beide kläglich verlieren."

Der Auftritt Musharrafs bei der "Daily Show" war der erste eines amtierenden Staatsoberhaupts in der Sendung. Vor ihm waren aber bereits Bill Clinton und mehrere Ex-Außenminister zu Gast bei Jon Stewart. Etwa 2,5 Millionen Menschen sehen die Show jeden Tag. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben