• Medienskandal in England: Scotland-Yard-Chef Stephenson tritt wegen Abhörskandals zurück

Medienskandal in England : Scotland-Yard-Chef Stephenson tritt wegen Abhörskandals zurück

Im Skandal um das britische Boulevardblatt "News of the World" überschlagen sich die Ereignisse. Am Sonntag kündigte der Chef der Londoner Polizei seinen Rücktritt an.

Auflage 2,7 Millionen. Die „News of the World“ war berühmt für ihre Scoops, nun ist sie selbst zum Skandal geworden.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
19.07.2011 08:09Auflage 2,7 Millionen. Die „News of the World“ war berühmt für ihre Scoops, nun ist sie selbst zum Skandal geworden.

Wegen des Abhörskandals um die britische Boulevardzeitung „News of the World“ ist der Chef der Londoner Polizeibehörde Scotland Yard, Paul Stephenson, von seinem Amt zurückgetreten. Auf einer Pressekonferenz begründete Stephenson den Schritt am Sonntagabend mit den „Spekulationen und Anschuldigungen“ über Verbindungen von Scotland Yard zur Zeitungsgruppe News International von Verleger Rupert Murdoch.

Stephenson war ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, als bekannt wurde, dass er sich einen Kuraufenthalt teilweie hatte bezahlen lassen. PR-Chef des Kurunternehmens war der inzwischen festgenommene frühere Journalist der Skandalzeitung „News of the World“, Neil Wallis. Bereits zuvor war bekannt geworden, dass Polizisten gegen die Zahlung von Bestechungsgeldern Informationen an die Zeitung herausgegeben hatten. (AFP/dpa)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben