Welt : Menschliche Fehler vorhersehbar

Chicago - Fehler sind vorhersehbar. Durch Messungen im Gehirn, das sich 30 Sekunden vor dem Begehen eines Fehlers in einer Art Ruhezustand befindet, könne dieser vorausgesagt werden, heißt es in einer am Montag in der US-Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlichten Studie. Tom Eichele, Forscher an der Universität von Bergen in Norwegen, und seine Kollegen befassten sich mit dem Zustand des Gehirns während des Erledigens monotoner Arbeiten und fanden heraus, dass sich dabei eine Art Ruhezustand im Gehirn einstelle. „Es gibt diesen Zustand, wenn das Gehirn signalisiert, dass es eine Pause braucht, und man kann nichts dagegen tun“, sagte Eichele.

Manchmal sei das Gehirn nicht so aufnahmefähig oder funktionsfähig wie sonst. In diesem Zustand fließe Blut in den Teil des Gehirns, der im Ruhezustand aktiver ist. Nach 30 Sekunden erfolge dann ein Fehler. Nach den Vorstellungen Eicheles könnte es ein tragbares Messgerät geben, das den entsprechenden Gehirnzustand erkennt. Die Geräte könnten am Kopf befestigt werden und dem Träger anzeigen, wann das Gehirn in einem Zustand ist, in dem das Risiko fehlerhaften Handelns groß ist. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben