Messerstecher aus Pirmasens : Angeklagter muss lebenslang hinter Gitter

Im Oktober letzten Jahres hatte der 26-Jährige seine Freundin auf offener Straße niedergestochen und tödlich verletzt. Das Gericht verurteilte den Angeklagten wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe.

ZweibrückenNach einer tödlichen Messerattacke gegen seine Freundin auf offener Straße muss ein 26-jähriger Mann aus Pirmasens lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Zweibrücken verurteilte den Angeklagten am Freitag wegen Mordes. Darüber hinaus ordneten die Richter die anschließende Sicherungsverwahrung an. Der 26-Jährige war unter anderem wegen sexueller Nötigung und gefährlicher Körperverletzung vorbestraft. Er hatte deshalb bereits eine fünfjährige Haftstrafe verbüßt.

Die Tat ereignete sich im Oktober 2007 vor einer Bäckerei in Pirmasens, in der das 22-jährige Opfer gearbeitet hatte. Der Angeklagte erwartete die Frau, die sich von ihm trennen wollte, am Abend vor dem Geschäft und stach insgesamt 37 Mal auf sie ein, davon 20 Mal in den Brustkorb. Die Frau verblutete. Der Angeklagte flüchtete zunächst vom Tatort, stellte sich aber einige Tage später der Polizei. (sg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar