Mexiko : Hurrikan "John" fordert vier Todesopfer

Auf seinem Weg über die mexikanische Urlaubshalbinsel Baja California hat der Hurrikan "John" vier Menschen in den Tod gerissen.

La Paz - Zwei Menschen wurden weiter vermisst, wie die Regierung des Bundesstaates mitteilte. Unter den Toten war demnach auch ein US-Bürger. "John" war am Freitag als Hurrikan der Kategorie zwei mit Windgeschwindigkeiten um die 175 Stundenkilometer auf den Bundesstaat Baja California getroffen und hatte erhebliche Sachschäden angerichtet. Er schwächte sich auf seinem Weg in den benachbarten Bundesstaat Baja California Sur zum tropischen Wirbelsturm ab.

Das Zenturm des Sturms, das ursprünglich über dem Badeort Cabo San Lucas erwartet worden war, zog schließlich 45 Kilometer weiter westlich vorüber. Etwa 5000 ausländische Touristen waren vor dem Anrücken des Sturms vorsorglich in die USA gebracht worden, 10.000 Urlauber kamen in sturmsicheren Gebäuden in Baja California unter. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar