Mexiko : Radioaktives Material gestohlen - und sichergestellt

Die mexikanische Polizei hat im Zentrum des Landes gestohlenes radioaktives Material sichergestellt. Es war bereits der dritte Diebstahl dieser Art binnen eines halben Jahres.

Das Messgerät mit Iridium-192 sei am Freitag in der Ortschaft Tlalnepantla nahe Mexiko-Stadt entdeckt worden, teilte der Leiter des Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, mit.

Am Donnerstag war in Atizapán de Zaragoza im Bundesstaat México ein Lastwagen mit dem Messgerät gestohlen worden. Die Behörden riefen daraufhin für mehrere Bundesstaaten Nuklearalarm aus. Sollte jemand den Sicherheitsbehälter öffnen, könnten die Strahlen schwere Schäden verursachen, wie es hieß.

Erst Anfang Juni war radioaktives Material beim Überfall auf eine Lagerhalle gestohlen, aber zehn Tage später gefunden worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben