Miami : Vater hält Sohn drei Jahre lang gefangen

Ein Vater hat in den USA seinen Sohn drei Jahre lang gefangen gehalten und jede seiner Bewegungen per Videokamera überwacht.

Miami - Der Junge sei ständig eingesperrt gewesen und habe nur zu bestimmten Tageszeiten auf die Toilette gehen dürfen, berichtete Polizeisprecherin Annie Smith vom Sheriff-Büro von Florida. Der Vater habe den gesamten Tagesablauf seines Sohnes genau reglementiert. Der Neunjährige habe nie eine Schule besucht, habe keine Freunde und nie eine ärztliche Behandlung bekommen: "Er war total von der Außenwelt abgeschnitten und hatte keine Kontakte als zu seiner engsten Familie." Als der Junge nun endlich befreit worden sei, sei er "total aufgeregt" gewesen und herumgerannt.

Der Vater wurde festgenommen. Auf dem Weg ins Gefängnis sagte der 41-Jährige, er habe nur das Beste für seinen Sohn gewollt und ihn zuhause unterrichtet. Die Mutter des Kindes blieb zunächst auf freiem Fuß, gegen sie wird ermittelt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben