Welt : MILLIONEN SCHAUTEN ZU

Die Trauerfeier für Michael Jackson war eines der größten Fernsehereignisse der vergangenen Jahre. Rund 20 Millionen Menschen verfolgten laut Media Control in Deutschland die mehr als 15 Stunden Sondersendungen auf verschieden Kanälen. Den Nachrichtensendern n-tv und N24 brachten ihre Live-Sendungen ungewöhnlich hohe Marktanteile ein: 1,31 Millionen Zuschauer schalteten n-tv ein (Marktanteil 5,2 Prozent), N24 verfolgten 1,29 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent) . Bei den Öffentlich-Rechtlichen lag die ARD mit „Brisant extra“ vorn: 3,84 Millionen Zuschauer (15,6 Prozent) saßen hier vorm Bildschirm. Das „ZDF Special“ sahen sich 3,31 Millionen Zuschauer an (12 Prozent), die Sondersendungen auf Phoenix 540 000 Zuschauer ( 1,9 Prozent). Das Gedenken an den „King of Pop“ wurde ebenso weltweit millionenfach verfolgt, allein CNN erreichte nach eigenen Angaben 340 Millionen Haushalte. Auch im Internet stiegen die Nutzerzahlen erheblich. Wie die BBC mitteilte, lag das weltweite Verkehrsaufkommen im Netz während der Trauerfeier um ein Drittel über den Normalwerten. Bei Facebook hatten über eine Million Nutzer rund 800 000 Nachrichten über den aktuellen Stand der Ereignisse in Los Angeles eingestellt, bei der StudiVZ-Gruppe verfolgten 255 000 Nutzer den Videostream aus dem Staples Center mit. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar