Welt : Mindestens zehn Tote bei Verkehrsunfällen

Nach einem Wintereinbruch sind in der Nacht zum Sonntag mindestens zehn Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, wenigstens zwölf wurden teils schwer verletzt. Vor allem im Norden und in Süddeutschland hatten heftige Schneefälle Straßen in Rutschbahnen verwandelt. Allein in Bayern verunglückten fünf Menschen tödlich, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Auch in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen krachte es mehrfach. Bei vielen der tödlichen Unfälle spielte überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle. Mehrere Autofahrer verloren dabei die Kontrolle über ihren Wagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben