Miss Universum : Puertoricanerin ist die Schönste

Die schönste Frau der Welt kommt von der Karibikinsel Puerto Rico. Die 18-jährige Zuleyka Rivera stach Mitbewerberinnen aus 85 Ländern aus und wurde zur Miss Universum gekürt.

Los Angeles - Dicke Tränen flossen dem Teenager über die Wangen, als die Jury ihre Entscheidung bekannt gab. Aus der Hand ihrer Amtsvorgängerin, der Kanadierin Natalie Glebova, erhielt Rivera die Miss-Krone.

Superschlank und lächelnd hatte sich die 1,75 Meter große Schönheit erst im Abendkleid, dann im knappen Bade-Dress auf dem Laufsteg gezeigt. Schließlich stellte sie sich den Fragen der Jury. Als die Juroren wissen wollten, wie sie über Erfolg denke, sagte sie: "Das ist diese besondere Zufriedenheit, wenn ein Mensch alles gibt und sich nicht um Hindernisse schert".

Für Deutschland versuchte Natalie Ackermann aus Büderich ihr Glück. Sie schied aber schon vor der Endrunde der letzten fünf aus. Bis ins Finale schafften es neben Rivera noch die Vertreterinnen der Schweiz, Japans, Paraguays und der Vereinigten Staaten. Erstmals seit acht Jahren fand das Spektakel wieder in seinem Ursprungsland USA statt, wo es inzwischen aber kaum wahrgenommen wird. Die meisten Zuschauer hat die Misswahl in Lateinamerika und Asien. Die Karibikinsel Puerto Rico stellt bereits vier Mal die Miss Universum. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar