MISSBRAUCH : Weitere Fälle

Der Skandal um den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche weitet sich aus. Mindestens sieben weitere katholische Einrichtungen sind Medienberichten zufolge mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Zu Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche soll es auch in zwei ehemaligen Heimen der Salesianer Don Boscos in Augsburg und Berlin gekommen sein, wie der „Spiegel“ berichtete. Ebenfalls betroffen seien ein ehemaliges Kinderheim der Vinzentinerinnen im oberschwäbischen Oggelsbeuren sowie das Maristeninternat im bayerischen Mindelheim und das frühere Franziskanerinternat in Großkrotzenburg bei Hanau. Massive Missbrauchsvorwürfe gebe es auch gegen frühere Mitarbeiter des Franz-Sales-Hauses in Essen, einer renommierten Behinderteneinrichtung. Der heutige Leiter der Institution sagte laut „Spiegel“, er wolle „ohne Rücksicht auf das Image der Einrichtung“ für Aufklärung sorgen. Die „Frankfurter Rundschau“ berichtet von einem weiteren Fall im Bonner Internat Sankt-Ludwig-Kolleg des katholischen Ordens der Franziskanerminoriten in den 70er Jahren. Der betroffene Pater sei 1976 nach Würzburg versetzt worden und würde immer noch mit Jugendlichen arbeiten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben