Misshandlungen : Das stille Leiden indischer Kinder

Indische Medien zitierten aus der Regierungs-Untersuchung "Kindesmisshandlung: Indien 2007". Danach sind zwei von drei indischen Kindern sind bereits einmal das Opfer von Misshandlungen geworden.

Neu Delhi - Etwa 53 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen wurden demnach auch sexuell missbraucht, wie die Zeitung "Hindustan Times" berichtete. Für die erste derartige Regierungsstudie in Indien ließ das Ministerium für Frauen und Kindesentwicklung zwei Jahre lang mehr als 12.400 Kinder in Alter von 5 bis 12 Jahren und etwa 2300 junge Erwachsene von 18 bis 24 Jahren in 13 Bundesstaaten befragen.

Mehr als die Hälfte der 69 Prozent misshandelten oder missbrauchten Kinder und Jugendlichen seien Jungen. Oft waren die Täter Freunde oder Angehörige der Familien ihrer Opfer. Ministerin Renuka Chowdhury sagte in einem Interview: "Kindesmissbrauch wird verschleiert, es gibt ein verabredetes Schweigen über die ganze Angelegenheit." Die Studie habe eine "maßlose Ungerechtigkeit" gegenüber den Kindern verdeutlicht. Das Ministerium erarbeite nun ein Gesetz zum Schutz der Kinder. "Darin werden genau die Vergehen gegenüber Kindern und harte Strafen festgelegt", betonte die Ministerin. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar