Missstände : Kinderheim wegen Misshandlungsfällen geschlossen

Ein Kinderheim in Baiersbronn im Schwarzwald ist aufgrund von Missständen geschlossen worden. Die Betreiber werden der Kindesmisshandlung verdächtigt.

Rottweil/Baiersbronn - Die Staatsanwaltschaft Rottweil ermittelt gegen die Betreiber eines inzwischen geschlossenen Kinderheimes im baden-württembergischen Baierbronn. Dem Ehepaar werde Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Misshandlung vorgeworfen, sagte ein Behördensprecher. Eine Durchsuchung des Kinderheims habe bereits Anfang Juli stattgefunden. Ein Heimsprecher wies die Vorwürfe als "absurd" zurück.

Nach Medienberichten sollen Zeugen ausgesagt haben, die Heimkinder hätten mehrmals vergammeltes Essen vorgesetzt bekommen oder sich mehrere Stunden lang als Strafe für lautes Reden in die Ecke stellen müssen. Zu den konkreten Vorwürfen gegen das Ehepaar äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht.

Heimleitung: Anschuldigungen "undetailliert"

Der Staatsanwaltschaft zufolge beruhen die Ermittlungen auf Angaben von Mitarbeitern und Heimkindern. Bei der Durchsuchung des Heimes seien unter anderem die räumlichen Begebenheiten vor Ort besichtigt worden, um Zeugenaussagen zu überprüfen. Das Heim war am Donnerstag im Zuge des Sommerferienbeginns aufgrund einer bereits vor Wochen ergangenen Verfügung des Landesjugendamtes geschlossen worden.

Heimsprecher Gerald Hauke betonte, die Heimleitung arbeite mit den Behörden zusammen. Die Anschuldigungen bezeichnete er als "sehr undetailliert". Es würden weder konkrete Zeitpunkte noch die Erzieher oder betroffene Kinder genannt. Er gehe davon aus, dass sich die Vorwürfe nicht bestätigten und das Heim dann eine neue Zulassung beantragen könne. In der rund 50-jährigen Heimgeschichte habe es bislang nie Probleme gegeben.

Hauke zufolge lebten zuletzt 18 Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren in dem Heim. Die Gruppe habe wie eine "Großfamilie" zusammengelebt. Die Kinder wurden inzwischen auf andere Einrichtungen verteilt oder befinden sich im Urlaub. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben