Welt : Mit den Reben leben

Die 22-jährige Studentin Marlies Dumbsky aus Franken ist 60. Deutsche Weinkönigin

Neustadt/Weinstraße - Mit dem Motorrad wird man Marlies Dumbsky in nächster Zeit eher selten durch die fränkische Landschaft brausen sehen. Die 22 Jahre alte Studentin und gelernte Winzerin aus dem fränkischen Volkach (Bayern) ist seit Freitagabend die 60. Deutsche Weinkönigin. Ein Jahr lang wird ihr Gesicht in Deutschland und auf der ganzen Welt das Gesicht des deutschen Weins sein. An die 300 Termine werden in ihrem Kalender stehen. Zur Wahl im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße schien halb Franken gekommen zu sein – am Ende war der Jubel groß.

Die 22-Jährige selbst, deren Eltern ein Weingut in Volkach betreiben, zeigte sich recht gefasst. „Im Moment ist der Druck abgefallen. Es ist fantastisch“, sagte sie nach der Krönung. „Einfach ich selbst sein“, gab die begeisterte Motorradfahrerin, die in Leipzig Kommunikations- und Medienwissenschaften studiert, als ihr Erfolgsrezept aus.

In einer knapp zweistündigen Show hatte sich Dumbsky zuvor gegen ihre fünf verbliebenen Mitbewerberinnen aus anderen deutschen Weinbaugebieten durchgesetzt. Mit ihrer unbekümmerten und lockeren Art überzeugte sie mehr Juroren als jede andere Kandidatin. So schaffte sie es problemlos, die Begriffe „Festplatte“, „Maus“ und „Passwort“ in einem fiktiven Grußwort für ein Weinfest unterzubringen. Mit ihren Kolleginnen löste sie Bilderrätsel und musste verschiedene Rebsorten am Geschmack unterscheiden. Wie fast alle anderen Kandidatinnen blieb sie hier nicht fehlerfrei. Von drei Sorten ordnete sie eine richtig zu, die beiden anderen verwechselte sie.

Als Weinprinzessinnen werden der Fränkin nun ein Jahr lang Sarah Schmitt aus dem rheinland-pfälzischen Guldental (Anbaugebiet Nahe) und Andrea Köninger aus Sasbachwalden in Baden zur Seite stehen. Dass der Job kein Zuckerschlecken ist, daran ließ Dumbskys Vorgängerin Evelyn Schmidt keinen Zweifel. „Ein Leben aus dem Koffer“ sei das Jahr für sie gewesen, erzählte die Sächsin und 59. Deutsche Weinkönigin. Ihre Botschafterrolle führte Schmidt unter anderem nach Japan, China und Südkorea. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben