Mit Hilfe des BKA : Brite wegen Missbrauch seines Babys festgenommen

Nach einem Hinweis des Bundeskriminalamts hat die britische Polizei einen 28-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs seines Babys festgenommen.

Nach Angaben vom Freitag war der Tatverdächtige ins Visier des BKA geraten, weil er große Mengen kinderpornografischer Bild- und Videodateien ins Internet gestellt hatte. Die Aufnahmen zeigen überwiegend den schweren sexuellen Missbrauch von Säuglingen. Zwischen dem Tipp aus Deutschland und der Identifizierung und Festnahme des Verdächtigen in Großbritannien sei nur ein Tag vergangen. Der Mann habe den Missbrauch seines eigenen Babys eingeräumt und sei in Haft genommen worden.

Vorangegangen war ein Ermittlungserfolg des BKA vom September 2009: Damals waren weltweit 136 Personen als Mitglieder eines pädophilen Internetringes erkannt worden. Drei der Männer stehen seit März in Darmstadt vor Gericht. Die Fahnder hatten damals auch den Briten als Verbreiter von Kinderpornografie ermittelt. Der Mann konnte aber nicht sofort identifiziert werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar