Berlin Fashion Week : Was Stylisten jetzt wirklich tragen

Als Stylistin ist Julia Quante von morgen bis abends auf der Berliner Modewoche unterwegs. Was sie währenddessen trägt.

Julia Quante

Julia Quante ist Stylistin. Während der Fashion Week hilft sie Barre Noire bei den Vorbereitungen zur Schau. Auch für Schauspielerin Heike Makatsch und Musiker Till Brönner findet sie die passenden Outfits. „Wichtig ist, dass es praktisch und bequem ist, auf High Heels und im Minikleidchen komme ich nicht weit“, sagt Quante. Das gilt auch für ihre Fashion-Week-Garderobe (siehe oben in der Bilderleiste), die sie hier vorstellt:

Mantel:

Während der kalten Jahreszeit gibt es für mich keinen wichtigeren Begleiter als einen mindestens knielangen warmen Mantel. Dieser soll schick aussehen und alltagstauglich sein. Gerade trage ich am liebsten einen schwarzen Wollmantel.

Schuhe:

Besonders zur Fashion Week, wenn man ständig zwischen Schauen, Jobs und Meetings hin- und herrennt, braucht man bequeme und hochwertige Schuhe. Dazu kommt, dass ich auf einen Absatz nicht ganz verzichten will, sonst fühle ich mich unwohl. Meine absolute Lieblingsschuhe sind schwarze Chelsea-Stiefeletten.

Taschen:

In meiner Tasche muss das ganze Leben Platz finden. Besonders an Tagen, an denen ich von früh bis spät auf Achse bin, habe ich meinen halben Haushalt da drin.

Hemden:

Ich bin großer Fan von Lagenlooks. Das Entblätterungsoutfit ist für meine Arbeit super. Wird es zu warm, ziehe ich den Pullover aus und sehe immer noch gut aus. Mein Kleiderschrank besteht zum Großteil aus Hemden, darunter trage ich ein T-Shirt und darüber einen Pullover, fertig ist der Lagenlook. Julia Quante

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben