Fashion Week : Brunnenstraße bunt

Am Wochenende schwappt die Modewelle nach Norden – das Festival „Wedding Dress“ erwartet 20.000 Besucher. Designerin Paula Immich macht auch mit. Sie genießt die Mischung aus Nachbarn, Fashionleuten und Normalberlinern.

Anna Sauerbrey
Wedding dress Paula Immich
Designerin Paula Immich beteiligt sich an Wedding Dress. -Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Ein Glück für Adrien Brody, dass als Dresscode „casual“ angesagt war bei der Boss Organe Show am Donnerstagabend. Da konnte sich der Hollywoodstar ohne schlechtes Gewissen seinen Lässig-Look-Bart tragen und es getrost anderen Stars überlassen, für den gewünschten Glamourfaktor zu sorgen – beispielsweise Sienna Miller und Jade Jagger. Die Schauspielerin und das Model waren mit Brody von Boss extra zur für die Show nach Berlin eingeflogen worden. Die Modemarke ist bekannt dafür, bei der Fashion Week stets das größte VIP-Aufgebot am Laufsteg sitzen zu haben. Der Auflauf war am Mittwochabend in den historischen Rathenau-Hallen in Treptow entsprechend groß. Zwischen Cargo-Containern, die fast bis unter die hohen Decke gestapelt waren, traf die internationale Prominenz auf deutsche Stars und Sternchen: die amerikanische Nachwuchsschauspielerin Leelee Sobieski bekam die Gelegenheit, sich mit ihrem deutschen Kollegen David Kross auszutauschen, während Talklady Sabine Christiansen verliebt mit ihrem Mann Norbert Medus knutschte, das erste deutsche Topmodel Veruschka von Lehndorff traf auf ihre Nachfolgerinnen Luca Gadjus und Franziska Knuppe, die im ebenso im luftigen Kleid kam wie die Schauspielerin Katja Riemann und Jana Pallaske. Angesichts der Hitze liefen ihre Kollegen Matthias Schweighöfer und Florian Lukas derweil lieber in T-Shirt und Jeans als im feinen Anzug auf. Schon am Nachmittag im Zelt am Bebelplatz hatte Boxer Wladimir Klitschko beschlossen, dass bei den hohen Temperaturen weißes Shirt und Sommerhut stylisch genug für den roten Teppich sind – Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen scheint’s zumindest gefallen zu haben, sie plauderte mit dem Weltmeister angeregt vor der Mongrels in Common Show. Stylist Armin Morbach zeigte derweil selbstbewusst die nackten Oberschenkel in seiner knappen Hotpants, allerdings war „Topmodel“-Castingshow-Teilnehmerin Mandy Borg in kurz über den Po-Backen endenden Jeans der beste Beweis dafür, dass am Ende Frauen kurzen Hosen besser stehen. Im inoffiziellen Wettbewerb um die spektakulärste Location dürfte Zerlina von dem Bussche mit ihrem Label Sisi Wasabi zusammen mit Boss weit vorne liegen. Sie inszenierte am frühen Donnerstagabend einen Catwalk auf dem heißen Glasdach – Models liefen von Kameras gefilmt über einen schmalen Steg, die Bilder wurden hinunter in den Ballsaal projiziert, wo unter anderem Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Schauspielerin Loretta Stern staunend zusahen, bevor ihnen Hummer aufgetischt wurde. Für Wowereit ging’s anschließend gleich weiter zur Boss-Show, wo er sich allerdings gedulden musste, bis endlich Brody & Co. eintrafen. Den größten Glamourfaktor brachte am Ende übrigens die berühmte Modekritikerin Suzy Menkes auf den roten Teppich. Sie kam im gold-glänzenden Mantel – ganz und gar nicht „casual“.

Lesen Sie heute auch unser beiliegendes Modemagazin „Look“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben