Fashion Week in Berlin : Modemesse in Wedding

Die Wedding Dress zeigt zwei Tage lang Mode für alle Berliner. Denn hier können nicht nur Fachbesucher auf Trendsuche gehen.

Regina Lechner
Ein Stand mit Designerware bei Wedding Dress.
Ein Stand mit Designerware bei Wedding Dress.Foto: promo

Die Fashion Week zieht in den Wedding, und plötzlich ist ein Event mittendrin: Die Messe Wedding Dress, die anders als viele andere Veranstaltungen der Fashion Week nicht nur Fachbesuchern offensteht. „Wir wollen niemanden ausgrenzen“, sagt Christoph Steinweg, der das Event mit seiner Agentur Granma organisiert. Er ist stolz darauf, dass sich hier das trendbewusste Modepublikum mit ganz normalen Familien aus dem Wedding mischt. Finanziert wird Wedding Dress von der Wohnungsbaugesellschaft Degewo, die die Veranstaltung 2005 ins Leben rief, um das Image des Stadtteils aufzubessern und Kreative dorthin zu holen.

Anfangs war es ein Wettbewerb, bei dem junge Modemacher Ateliers in der Brunnenstraße bekamen, mietfrei für ein Jahr. Damals gab es dort viel Leerstand, was sich schnell änderte. Also wurde Wedding Dress ab der dritten Ausgabe zu einer Verkaufsmesse, die immer im Sommer vor oder nach der Fashion Week stattfindet. Der Eintritt ist frei, und auch die Aussteller müssen nur eine kleine Gebühr zahlen. Viele Designer können sich eine Teilnahme bei den großen Messen und Modenschauen der Fashion Week nicht leisten. Entlang der Brunnenstraße verkaufen sie ihre Kleider und Accessoires in Marktständen unter freiem Himmel. Im „Designers Loft“ präsentieren sich exklusivere Labels und bieten meist Teile aus älteren Kollektionen zu reduzierten Preisen an. „Die Designer schätzen, dass sie direkt mit den Kunden in Kontakt kommen“, so Christoph Steinweg.

Fashionweek im Erika-Hess-Stadion
Kein Witz! Die Fashionweek zieht ins Eisstadion Erika Hess.Weitere Bilder anzeigen
1 von 26Foto: Kai-Uwe Heinrich
13.05.2014 17:41Kein Witz! Die Fashionweek zieht ins Eisstadion Erika Hess.

Die österreichische Designerin Rebekka Ruétz findet Wedding Dress „sehr Berlin-mäßig, eine Mischung aus schick und bodenständig“. Sie verkauft hier vor allem ihre Streetwear-Linie. Gerade steckt sie noch in den Vorbereitungen für ihre Präsentation im Erika-Heß-Stadion, wo sie am Dienstag ihre neue Kollektion vorstellen wird. Eine Modenschau gibt es auch bei Wedding Dress, allerdings nicht mit Models, sondern mit Schülern aus dem Bezirk, die selbstentworfene Hüte vorführen. Das ist zwar nicht der große verrückte Modezirkus, der nächste Woche seine Zelte wieder in Berlin aufschlägt – aber erfrischend ehrlich.

Weddingdress #9, 5.7. 12-21 Uhr (Kids Fashion Show um 14.30 Uhr), 6.7. 12-19 Uhr, Brunnenstraße zwischen U-Bahnhof Bernauer Straße und Voltastraße. www.weddingdress-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar