Gazellen sind in Mode : Kate Moss steht für Adidas

Die vergangenen roten Schuhe werden nun wiedererweckt. Und der Stan Smith kommt langsam aus der Mode.

von
Jugendfreuden. Die junge Kate.
Jugendfreuden. Die junge Kate.promo

„I was and always have been an Adidas girl.“ Das ist nicht etwa der Anfang eines Rap-Songs sondern die Werbebotschaft von Kate Moss zu ihren Turnschuhen. In denen ist sie 1993 als 19-Jährige fotografiert worden. Das sieht niedlich aus, wie sie da so im Schneidersitz auf einem Teenagerbett sitzt und sich über ihre roten Gazellen freut.

Stan geht immer und überall

Damals stand ihr der ganze Supermodel-Irrsinn noch bevor - und sich an die Unschuld der Jugend zu erinnern, tut der 42-Jährigen bestimmt gut. Und Adidas spart eine Menge Geld, weil sie die alte Kampagne einfach noch mal verwenden. Das ist clever, weil die neunziger Jahre gerade sowieso überall in der Mode auftauchen wie Untote. Außerdem brauchen sie auch dringend mal einen anderen alten Schuh als den Stan Smith. Der ist längst zu einem Volksschuh mutiert - Stan geht immer und überall - auch in dieser Woche war er der meist gesehene Turnschuh.

Und alles nur für einen Schuh

Aber ewig geht das nicht mehr gut, deshalb muss jetzt mal wieder die Gazelle ran. Immerhin hat die Designerin von Céline, Phoebe Philo, vor zwei Jahren dafür gesorgt, dass Adidas das Modell aus seinen Archiven gekramt hat. Und da ja vom Werbebudget eine Menge übrig ist, hat Adidas am Mittwoch einen ganzen Laden nur für diesen Schuh in der Friedrichstraße 124 eröffnet. Oben drüber steht einfach Gazelle. Drinnen hat jeder Schuh sehr viel Platz zum Atmen. Soviel Großzügigkeit beeindruckt die Modemagazine, die Elle stellt jeden einzelnen Farbton von Sorbet-Rosa bis Himmelblau vor.

In dieser Woche wird überall in der Stadt über Mode gesprochen. Wir versuchen zu verstehen

0 Kommentare

Neuester Kommentar