Mode : Fashion Week zieht Hollywood an

Am Mittwoch beginnt die Modewoche am Bebelplatz Milla Jovovich, Diane Kruger und John Malkovich wollen dabei sein.

von
Stars im Anflug: Milla Jovovich wird offizielles Gesicht der Modewoche.
Stars im Anflug: Milla Jovovich wird offizielles Gesicht der Modewoche.Foto: AFP

Wenn Berlin zur Fashion Week bittet, dann ist New York mit dabei. Aus dem Big Apple reist gleich am Mittwoch, dem ersten Tag der bis zum kommenden Samstag dauernden Modewoche, ein prominenter Vertreter der Modeszene an: Das Label Calvin Klein lässt seine Kollektionen – von Jeans bis zu Unterwäsche – von 50 Models vorführen – und zwar sehr ungewöhnlich, die Models werden stehen, die Gäste gehen. Mit dabei sein wollen Schauspielerin Diane Kruger, das derzeit weltweit wohl gefragteste Model Lara Stone und „Twilight“-Darsteller Kellan Lutz, die alle Werbegesichter des Labels sind. Die Schau, die im Rahmen einer Installation des Berliner Architekten und Designers J. Mayer H. stattfindet, ist das größte Event, das Calvin Klein bisher in Europa veranstaltet hat – und erneut ein Beweis dafür, wie viel Aufmerksamkeit die Berliner Fashion Week zunehmend auch international auf sich zieht. Kein Wunder, herrscht doch in der hiesigen Modeszene eine „raw energy“, pure Energie, wie die die weltweit bekannteste Modekritikerin Suzy Menkes von der „International Herald Tribune“ bei ihrem Besuch der Fashion Week im vergangenen Sommer in der Hauptstadt mit ihrer kreativen, pulsierenden Kunst- und Modeszene ausmachte.

Davon wollen auch zahlreiche Prominente eine Ladung abbekommen und sind deshalb bei den Schauen und Partys zu Gast. Am Catwalk ist für sie die „front row“ reserviert – aber sicher nicht, weil die Modelabels sonst die erste Reihe nicht voll bekommen, sondern weil das große Schaulaufen der Promis bei den Schauen zum Deal gehört, der zwischen vielen Promis und Designern besteht: Die Stars werden von den Labels umsonst ausgestattet, die wiederum bekommen durch die Prominenz viel Aufmerksamkeit für ihre Mode. Am Arm einer Schauspielerin kann eine Tasche schnell zur It-Bag werden. Beispielsweise hat Schauspielerin Heike Makatsch mit ihren Auftritten in den Kleidern von Kaviar Gauche zum Bekanntwerden des Berliner Labels beigetragen. Deshalb wird Makatsch auch am Mittwoch erwartet, wenn Kaviar Gauche am Bebelplatz seine neue Kollektion vorstellt.

Auch „Twilight“-Darsteller Kellan Lutz und Model Lara Stone wollen zum Catwalk.
Auch „Twilight“-Darsteller Kellan Lutz und Model Lara Stone wollen zum Catwalk.Foto: dpa

Meister des Tauschgeschäfts zwischen Promis und Designern ist allerdings das Unternehmen Hugo Boss, das auch für seine Schau am Donnerstag im Park am Gleisdreieck wieder extra Stars einfliegen lassen will und damit neben Calvin Klein das Event mit dem größten Glamour-Faktor bietet.

Spätestens am Freitag sollte dann auch Model und Schauspielerin Milla Jovovich in der Hauptstadt sein, die in diesem Jahr das offizielle Werbegesicht für die Fashion Week ist. Ihr Kollege John Malkovich will dagegen nicht lebende Werbepuppe sein, er macht lieber selber Mode. Am Dienstagabend stellt er im Shop „The Corner“ am Gendarmenmarkt seine eigene Männer-Modelinie vor, währenddessen wird auf dem Geländes des ehemaligen Flughafens Tempelhof die Modemesse Bread & Butter eröffnet, auf der Bühne werden die Sportfreunde Stiller aus München nicht nur ihre Fußballlieder singen.

„Place to be“ für die deutsche Prominenz wird am Freitagabend die „Stylenite“ des Berliner Designers Michael Michalsky sein. Im Tempodrom will er nicht nur seine neue Kollektion vorstellen, sondern der Szene auch gleichzeitig eine Plattform zum Austausch bieten. Unterstützen lässt er sich dabei von der Opernsängerin Nadja Michel und der englischen Band O.M.D. (Orchestral Manouevres in the Dark), den wichtigsten Vertretern für Synthie-Pop und New Wave der 80er Jahre. Später wird DJ Hell auflegen. Zu sehr verausgaben sollten sich die Promis hier allerdings nicht. Denn am Sonnabend stellen noch weitere sieben Designer, darunter Kilian Kerner, ihre Kollektion vor. Einige Promis werden sich die notwendige Energie dafür beim Brunch der „Gala“ holen – aber besser nicht zu viel, sonst kneift womöglich die neue „Must have“-Jeans noch.

Der Tagesspiegel verlost zusammen mit Vöslauer zwei mal zwei Tickets für Modeschauen während der Fashion Week. Dafür bitte bis Montag 12 Uhr eine Mail mit Adresse und Telefonnummer unter dem Stichwort „Fashion Week“ an die Adresse verlosung@tagesspiegel.de schicken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar