Mode für alle : Gestern Müll, heute Mode

Eine Ausstellung zeigt, wie aus alten Kleidern neue Mode entsteht.

Wilfried Pletzinger verarbeitet besonders gern Sportbekleidung (Foto) aus den letzten Jahrzehnten. Auch er zeigt seine Kleider im Plänterwald.
Wilfried Pletzinger verarbeitet besonders gern Sportbekleidung (Foto) aus den letzten Jahrzehnten. Auch er zeigt seine Kleider im...Foto: promo

Wer in Berlin etwas auf sich hält, trägt ein bisschen Second Hand. Möchte man den Stilberatern dieser Welt glauben, motzt das jedes Designeroutfit auf und wirkt gerade hier unglaublich authentisch. Für all jene, die es noch etwas härter mögen, ist in Berlin bestens gesorgt: Nirgendwo sonst gibt es so viele Menschen, die sich der Kunst des Upcycling widmen. Das bedeutet: aus alten Kleidern neue zu entwerfen. Vier Studentinnen der Fachhochschule Potsdam fanden das so interessant, dass sie für diese Designer die Ausstellung „Yesterday’s trash is today’s treasure!“ organisierten. Am nächsten Wochenende stellen sie Puppen mit ausgewählten Entwürfen in den verwitterten Vergnügungspark im Plänterwald. Ganz unterschiedlich sind die Ansätze: Die gebürtige Sardin Carla Cixí zum Beispiel schneidet alte Stoffe in feine Streifen und häkelt daraus neue Kleider. Wilfried Pletzinger verarbeitet besonders gern Sportbekleidung (Foto) aus den letzten Jahrzehnten. Und die Entwürfe der Kostümdesignerin Lotta Barlach sehen theatralisch aus. gth 11. bis 13. Oktober im Spreepark Plänterwald in Treptow.

Mehr Infos unter www.todaystreasure.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben