Schuhe aus Berlin : Sandalen von Levit 02 für die Großstadt

Zusammen mit ihrer Mutter hat die Grafikdesignerin Elina Solomonov das Schuhlabel Levit 02 gegründet.

von
Die Bäckersandale. Die Version von Levit ist aus bestem Material.
Die Bäckersandale. Die Version von Levit ist aus bestem Material.Foto: promo

Elina Solomonov wollte schöne Sandalen, etwas ganz Schlichtes, das aus mehr als zwei Riemchen besteht und nicht nach Öko aussieht. Eine moderne Version der Bäckersandale sollte es sein. Da sie Grafikdesignerin und ihre Mutter Modedesignerin ist, beschlossen sie, die Sandale selber anzubieten, und gründeten das Label Levit 02. Sie dachten sich nur zwei Modelle aus. Das klingt überschaubar, aber es war viel Arbeit, bis sie ihre ersten Schuhe in der Hand hielten.

Lange feilten sie an den Proportionen. Der Schuh sollte von Größe 34 bis 50 funktionieren. Sie klapperten alle Gerbereien in Deutschland ab, denn da das Design schlicht ist, muss das Material gut sein: vegetabil gefärbt, fest, aber butterweich. Fündig wurden sie dann in Italien.

Produzieren lassen sie ihn in einer kleinen Manufaktur in Portugal. Dort haben sie gemerkt, dass sie ein Liebhaberprodukt anbieten. „Die verstehen nicht, was das Besondere an dem Schuh ist.“ In der Großstadt schon. Als sie ihre Schuhe zum ersten Mal auf der Modemesse Premium in Berlin präsentierten, wollten gleich mehrere Läden in London die Schuhe ordern. In Deutschland ist es schwierig. „Viele denken an Ökos und Birkenstock“, sagt Solomonov.

Trotzdem waren Mutter und Tochter überrascht, wie viele Einkäufer die Sandalen sofort bestellten. Als die Schuhe in 50 großen Kartons vor der heimischen Doppelhaushälfte in Dortmund abgeladen wurden, waren sie erst einmal ein bisschen überfordert.

Auch wenn die Sandale selbst schlicht ist, das Drumherum ist sehr kunstvoll. Elina Solomonovs collagenhafte Kunst betont die archaische Form der schlichten Sandale. Jedes Detail stimmt, das Logo, der Schuhkarton, die Website. Wenn die Grafikdesignerin nicht gerade in der Welt unterwegs ist, sitzt sie in ihrem Berliner Atelier und entwirft Plakate, Plattencover und Kunst. Jetzt haben sie die ersten Schuhe ausgeliefert und ihren Onlineshop eröffnet.

Infos unter levit02.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar