Shows auf der Fashion Week : Kilian Kerners Turnschuh-Parade

Kilian Kerner ist eine Konstante der Fashion Week - und seine immer wieder neuen Laufsteg-Ideen ebenso. Dieses Mal schickt er seine Models auf Turnschuhen über den Catwalk. Und lässt dazu einen selbst getexteten Song singen: "Hör nicht auf zu Träumen"

Alexander Kapsalis
Fit mit Turnschuh: Designer Kilian Kerner zwischen seinen Models.
Fit mit Turnschuh: Designer Kilian Kerner zwischen seinen Models.Foto: Reuters

Ganz automatisch verbindet man Fashion Shows mit großen Models, die dank ihrer High Heels auf dem Laufsteg  um noch einiges größer wirken. Das Laufen auf diesen Stelzen soll gelernt sein und spätestens seit Heidi Klum wissen alle, dass hier viel Training erforderlich ist. Training ist auch das richtige Stichwort zur Präsentation von Kilian Kerner am Dienstagabend. 

Der Berliner Designer ließ auf der Fashion Week nicht nur alle Models auf Turnschuhen über den Catwalk laufen, sondern zeigte auch einige sportliche Elemente in seiner vielfältigen Kollektion. Kilian Kerner zählt zu den festen Größen der deutschen Modewoche und präsentierte seine Damen- und Herrenmode bereits zum eflten Mal in Folge.

Wie in jeder Saison üblich, wurde dessen Runwayshow mit Livemusik begleitet, um sein Konzept „fashion and music“ umzusetzen.  Der dänische Sänger und Songschreiber Mads Langer produzierte eigens hierfür einen Musiktitel, der die Inspiration der Kollektion widerspiegelt und auf einem selbst geschriebenen Text von Kilian Kerner basiert. „Hör nicht auf zu Träumen“ ist das Leitmotto der Frühjahr-/Sommerkollektion 2014, die bereits die 17. Kollektion des Designers darstellt.

Video
Fashion Week - Mode-Trends auf der Bread & Butter
Fashion Week - Mode-Trends auf der Bread & Butter

Während die Models auf ihren Sportschuhen vorbei schritten, gab es vom Lilienprint über tiefe Rückenausschnitte bis hin zur sportlichen Note viel zu sehen. Kilian Kerner zeigte mit seiner neuen Mode eine Vielfalt  an auffälligen Designs. Unter den Highlights waren coole und avantgardistische Entwürfe im Nadelstreifenlook, grafische Prints im gelbschwarzen Tapetenmuster und schnittige, moderne Blazer für Damen in Feuerrot und mit Lederdetails für Herren zu bestaunen.  Den größten Applaus bekam jedoch das Hochzeitskleid mit paillettenbesetztem Oberteil und weit ausgestelltem Rock, welches traditionell als letzter Look präsentiert wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben