So sieht's aus : Plastikflaschen zu Mänteln

Wenn die Ressourcen knapp werden und Recycling voll im Trend liegt, werden aus Plastikflaschen Mäntel.

von
Hände hoch und Plastik! Vivienne Westwood hat etwas gegen Plastiktüten und mag gutes Klima.
Hände hoch und Plastik! Vivienne Westwood hat etwas gegen Plastiktüten und mag gutes Klima.Foto: promo

Wie bitte? Sie haben noch keinen Mantel aus Plastikflaschen? Zumal die Flaschen aus Norditalien kommen. Man fragt sich ja immer, was in Ländern ohne Pfandsystem mit den ollen Flaschen passiert. Jetzt wissen wir es. Es werden schicke Trenchcoats daraus gemacht! Eine große deutsche Modefirma hat jetzt bekannt gegeben, dass sie vier verschiedene Mäntel aus wiederverwertbaren PET-Flaschen hergestellt hat. Die Knöpfe sind aus Papier und Kunstharz, was fast wie Horn aussieht. Um den Stoff herzustellen, so verkündet die Firma stolz, wird aber 94 Prozent weniger Wasser verwendet.

Auch ein Seifenunternehmen bietet jetzt Einwickeltücher für seine Produkte aus recycelten Plastikflaschen an. Damit man das ja mitbekommt, hat die britische Designerin Vivienne Westwood ein paar davon entworfen, allerdings aus Baumwolle, natürlich bio und vegan. Sieben Frauen in Indien können mit der Fertigung ihre Familien ernähren. Mit dem Tuch ruft Westwood zur Klimarevolution auf: „Jeder, der eine Plastiktüte spart, ist ein Kämpfer für die Freiheit.“ Vivienne Westwood nimmt man die Rolle der Kämpferin ab, sie ist ein altes Schlachtross für alles Gute.
Aber mit dieser radikalen Haltung gehört sie zur Ausnahme. Es werden schlicht die natürlichen Ressourcen knapp, so dass Alternativen nottun. Und wenn man ein paar Fakten zur Baumwolle aufzählt, hat man auch gar keine Lust mehr drauf. So sterben laut WHO etwa 20 000 Menschen jährlich an Pestizidvergiftung beim Baumwollanbau. Rund 75 Prozent der Baumwolle ist genmanipuliert. Das hat keine Vorteile, erklärt das Münchner Umweltinstitut: Die Pflanze braucht mehr Wasser, und der Baumwollkapselbohrer, der eigentlich ausgeschaltet werden sollte, ist inzwischen resistent. Das ist ein klitzekleiner Einblick, warum es nicht so toll ist, auf Baumwolle zu setzen. Dann lieber auf ein paar alte Flaschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar