Montblanc : Seilschaft stürzt in den Tod

Vier Alpinisten sind am Donnerstag beim Abstieg im Montblanc-Massiv tödlich verunglückt. Ein fünfter Bergsteiger der Seilschaft überlebte. Es ist das zweite schwere Unglück binnen einer Woche.

Montblanc
Blick von französischer Seite auf das Montblanc-Gebirge in den Westalpen. -Foto: dpa

AostaVier Bergsteiger sind am Montblanc in den Tod gestürzt. Sie waren nach italienischen Medienberichten auf ihrem Abstieg von dem 3800 Meter hohen Mont Dolent, als sich der Unfall aus noch ungeklärter Ursache ereignete. Die Nationalität der Bergsteiger war zunächst nicht bekannt.

Ein französischer Wanderer hatte nach den Angaben durch sein Fernrohr verfolgt, wie die Seilschaft ins Rutschen geriet und dann abstürzte. Er alarmierte den Zivilschutz im Aosta-Tal. Von Courmayeur aus wurde daraufhin eine Bergungsaktion gestartet. Am Gipfel des über Courmayeur gelegenen Mont Dolent laufen die Grenzen Italiens, Frankreichs und der Schweiz zusammen. Erst in der vergangenen Woche war eine französische Seilschaft an derselben Wand abgestürzt. Die drei Bergsteiger hatten schwere Verletzungen erlitten. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben