Mord in Hannover : Angezündete Frau gestorben

Die von ihrem Ehemann auf offener Straße in Gehrden bei Hannover angezündete Frau ist in der Nacht ihren schweren Verletzungen erlegen. Der Mann hat die Tat gestanden.

Gehrden - Der 52-jährige Mann soll am Mittag dem Haftrichter vorgeführt werden. Als Motiv gab er Streitigkeiten bei der Trennung von seiner Frau an, teilte die Polizei mit. Er lebte seit Anfang Januar von ihr getrennt. Beiden stammen aus Kasachstan.

Die Frau hatte am Dienstag schwerste Verbrennungen von rund der Hälfte der Hautoberfläche erlitten, als ihr Mann sie mit Benzin übergossen und anschließend angezündet hatte. Nach Polizeiangaben war sie noch brennend zu einer Bushaltestelle gelaufen. Ein Busfahrer hatte die Flammen mit einem Feuerlöscher gelöscht. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben