Welt : Mord und Geiselnahme nach Überfall

Verhältnis der 17-jährigen Täter zu Opfern ist unklar

-

Schwerin - Zwei 17-Jährige haben am Samstagabend bei einem brutalen Überfall in Tessin bei Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern ein Ehepaar getötet und eine 15-Jährige als Geisel genommen. Nach einer missglückten Flucht konnten sie in der Nacht von der Polizei zur Aufgabe überredet werden. Wie die Schweriner Staatsanwaltschaft mitteilte, waren sie gegen 22 Uhr in die Wohnung der Familie eingedrungen. Ob sie bei einem Einbruch überrascht wurden oder die Opfer gezielt suchten, stand am Sonntag noch nicht fest.

Die Jugendlichen erstachen die 41 Jahre alte Frau und den 46- jährigen Ehemann. Der 16-jährige Sohn konnte sich in seinem Zimmer verbarrikadieren und die Polizei rufen. Als diese eintraf, nahmen die Täter die 15-Jährige als Geisel und versuchten mit dem Auto der Familie zu flüchten. Dabei durchbrachen sie zunächst das Tor der Grundstücksauffahrt und eine Polizeiabsperrung. Kurz darauf brachen sie durch einen Zaun und kamen zum Stehen. Den Beamten gelang es in etwa einstündigen Verhandlungen, die mit einem Messer bewaffneten Täter zur Aufgabe zu überreden. Die Geisel blieb unverletzt. Polizeiangaben, wonach es sich bei ihr um die Freundin des Sohnes handelte, bestätigten sich nicht. Die Täter wurden festgenommen. Die Staatsanwaltschaft wollte am Sonntag Haftbefehl beantragen. Nähere Details zum Tatablauf sollten nicht veröffentlicht werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben