Mordverdacht : Festnahme nach 23 Jahren

23 Jahre nach dem Mord an einer jungen Frau in der Nähe von Bad Homburg (Hessen) steht das Verbrechen möglicherweise vor der Aufklärung. Der mutmaßliche Täter wurde in den USA festgenommen.

Washington/Bad Homburg - Als mutmaßlicher Mörder wurde in Baltimore (US-Bundesstaat Maryland) der heute 46-jährige Robert Brown verhaftet, gab der zuständige Bundesanwalt Rod Rosenstein bekannt. Dem Festgenommenen wird vorgeworfen, im August 1984 die damals 19 Jahre alte Nicola Stiel aus Mengerschied im Hunsrück entführt, vergewaltigt und erwürgt zu haben. Anschließend soll er die Leiche in einem Wald bei Bad Homburg versteckt haben.

Brown war Anfang der 1980er Jahre als US-Soldat in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) stationiert. Drei Tage nach dem Fund der Frauenleiche hatte er Deutschland verlassen. Die Bundesregierung hat der Staatsanwaltschaft in Baltimore zufolge die Auslieferung des Mannes beantragt. Am kommenden Dienstag soll entschieden werden, ob der Mann in Haft bleibt. Ein Termin für die Auslieferungsentscheidung steht noch nicht fest.

Fortschritte in der DNA-Analyse führten zur Festnahme

Zur Verhaftung führte nach Angaben der Anklagebehörde die neuerliche Untersuchung von Spermaspuren, die vor 23 Jahren an der Leiche der jungen Frau sichergestellt worden waren. Der frühere Soldat habe schon länger unter Verdacht gestanden. So hätten Reifenspuren am Tatort zu seinem Mietauto gepasst, und somit sei Brown schon 1984 ins Visier der Ermittler gerückt. Wie die Staatsanwaltschaft in den USA weiter mitteilte, soll Brown zudem während einer kürzeren Haft Ende der 1980er Jahre einem Mitgefangenen gesagt haben, dass der Mord an Nicola Stiel auf sein Konto gehe.

Stichhaltige Indizien hätten aber bis zur erneuten Untersuchung der Spermaspuren gefehlt. Die Staatsanwaltschaft in Baltimore bezeichnete den Ermittlungserfolg als "Resultat des wissenschaftlichen Fortschritts in der DNA-Analyse". Auf Grund des Ergebnisses der DNA-Analyse hatte ein Gericht in Bad Homburg im Januar 2006 einen internationalen Haftbefehl erlassen. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben