Moskau : Sechs Babyleichen im Müll gefunden

Grausige Entdeckung: In einem Abfallcontainer sind in Moskau die Leichen von sechs Föten entdeckt worden. Zum Teil stammen sie aus dem neunten Schwangerschaftsmonat. Sie könnten bei illegalen Abtreibungen getötet worden sein.

MoskauDer Fund von sechs Babyleichen in einem Müllcontainer sorgt in der russischen Hauptstadt Moskau für Aufsehen. Die Leichen seien am Sonntagabend in einem Plastikbeutel in der Abfalltonne gefunden worden, teilte die Polizei in Moskau nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Experten zufolge waren die Föten unterschiedlich entwickelt. Sie stammten demnach aus dem vierten bis neunten Schwangerschaftsmonat. Es sei unklar, ob es sich um Totgeburten oder illegale Schwangerschaftsabbrüche handele, sagte ein Ermittler. Es würden nun alle Geburtskliniken und Privatkrankenhäuser, die sich auf Abtreibungen spezialisieren, in der Nähe des Fundortes untersucht. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben