MTV Awards : Timberlake räumt ab

Sänger Justin Timberlake und Teenie-Star Rihanna sind die großen Sieger bei den MTV Video Music Awards. Die größte Aufmerksamkeit richtete sich jedoch auf eine andere. Britney Spears kehrte nach drei Jahren auf die Bühne zurück - im Pailletten-Bikini.

timberlake
Der "Künstler des Jahres": Justin Timberlake. -Foto: AFP

Las VegasRihanna gewann in Las Vegas die begehrte Auszeichnung "Video des Jahres" für ihr Lied "Umbrella", für das sie auch den Preis für die beste Single des Jahres einheimste. Sie ließ damit Favoriten wie Beyoncé, Timberlake und die britische Sängerin Amy Winehouse hinter sich. Mädchenschwarm Justin Timberlake gewann seinerseits den Titel "Künstler des Jahres". Er hatte mit seinem Song "What Goes Around ... Comes Around" die Nummer eins der US-Hitparade belegt.

"Es ist einfach spannend zu sehen, dass eine neue Künstlergeneration es jetzt kann, und es auch gut kann", sagte Timberlake nach der Übergabe der Trophäe. "Ich glaube, der Musik geht es im Moment sehr gut, und das, weil wir tun, was wir tun wollen." Die größte Aufmerksamkeit richtete sich an diesem Gala-Abend in Las Vegas jedoch auf eine Sängerin, die gar nicht nominiert worden war.

Britney Spears kehrte nach drei Jahren Babypause und diversen privaten Krisen auf die Bühne zurück. Die junge Frau, die im schwarzen Pailletten-Bikini und mit kniehohen schwarzen Stiefeln auftrat, wirkte leicht außer Form, stellte aber mehrere Lieder ihres neuen Albums vor, das im November herauskommen soll. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben