• MTV Video Music Awards: Abend der Skandälchen mit Miley Cyrus, Lady Gaga und Taylor Swift

MTV Video Music Awards : Abend der Skandälchen mit Miley Cyrus, Lady Gaga und Taylor Swift

Die MTV Video Music Awards in New York warteten mit einigen inszenierten Skandälchen auf. Lady Gaga, Miley Cyrus und Lady Gaga warteten mit Sprüchen, spärlicher Bekleidung und simuliertem Sex auf. Sehen Sie hier auch ein Video davon.

Strebt ein Image als Bad Girl an. Miley Cyrus halb nackt auf der Bühne.
Strebt ein Image als Bad Girl an. Miley Cyrus halb nackt auf der Bühne.Foto: Reuters

Justin Timberlake hat bei den MTV Video Music Awards vier Trophäen bekommen – unter anderem für sein Lebenswerk. Aufsehen erregte die Wiedervereinigung seiner früheren Boy Band 'N Sync. Zusammen mit den einstigen Weggefährten gab er auf der Bühne deren frühere Hits „Girlfriend“ und „Bye Bye Bye“ zum Besten. Stars wie Lady Gaga, Taylor Swift und Selena Gomez sprangen auf und tanzten auf ihren Stühlen. Als er den Preis für sein Lebenswerk erhielt, witzelte Timberlake: „Ich verdiene diesen Preis nicht, werde ihn aber auch nicht zurückgeben.“

Taylor Swift schickte ihrem Ex einen Fluch hinterher

Für „I Knew You Were Trouble“ gewann die Country-Pop-Diva Taylor Swift den Preis für das beste Video einer weiblichen Künstlerin. „Ich möchte dem Menschen danken, der diesen Song inspiriert hat. Er weiß genau, wer er ist“, sagte sie bei der Verleihung. Daraufhin richteten sich die Fernsehkameras auf Swifts Exfreund Harry Styles von der britischen Boy-Band One Direction. Später schickte sie ihm noch einen Fluch hinterher, als sie ihn sah.

Selena Gomez durfte sich über den Preis für das beste Pop-Video freuen, das Duo Macklemore & Ryan Lewis lieferte nach Ansicht der Jury mit „Same Love“ das beste Video mit einer sozialen Botschaft.

Neben Kanye West, Jennifer Hudson und Katy Perry trat Lady Gaga auf; sie eröffnete die Gala mit ihrem neuen Song „Applause“, der von den Kritikern verrissen worden war. Erst noch ganz in einem außerirdisch anmutenden weißen Outfit gehüllt, ihr Gesicht von einem weißen Quadrat umrahmt, wechselte sie während der Show mehrmals ihr Outfit, um halbnackt in einem Muschel-Bikini abzuschließen, den sie den restlichen Abend anbehielt.

Miley Cyrus will ein Bad Girl sein
Wer dachte, im Showbusiness ist alles schon dagewesen, wurde bei der Show zur diesjährigen Verleihung der MTV Video Music Awards, kurz VMAs, eines Besseren belehrt. Teils hämische Kommentare, teils blankes Entsetzen hat dabei vor allem der Auftritt von Disney-Star Miley Cyrus ausgelöst. Auch nachdenkliche Momente bot die Show in New York. Aber sehen Sie selbst.Weitere Bilder anzeigen
1 von 22Foto: Reuters
26.08.2013 12:35Wer dachte, im Showbusiness ist alles schon dagewesen, wurde bei der Show zur diesjährigen Verleihung der MTV Video Music Awards,...

Miley Cyrus mit lasziven Bewegungen

Der ehemalige „Hannah Montana"-Star Miley Cyrus zeigte schließlich, dass sie endgültig ein Image als Bad Girl anstrebt. Bei ihrem Sommer-Hit „We Can't Stop“ begnügte sie sich noch in enger Gymnastikkleidung damit, das Mikrofon um ihre Leistengegend baumeln zu lassen und ihre Zunge herauszustrecken. Danach zog sich die Musikerin bis zu dem aus, was wohl ihre Unterwäsche war. Daraufhin bot sie mit dem Sänger Robin Thicke „Blurred Lines“ dar - mit kreisenden Hüftbewegungen und einer Schaumstoffhand, die sie zum Sexspielzeug umfunktionierte. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben