München : Mysteriöser Messerstecher festgenommen

Nach zwei mysteriösen Messerattacken vom Wochenende hat die Münchner Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handle sich um einen 30-jährigen Mann, teilte ein Sprecher mit.

München - Nähere Details wollte sie im Laufe des Tages bekannt geben. Ein Mann hatte am Samstag zwei Männer völlig überraschend von hinten angegriffen und ihnen Messerstiche in den Rücken versetzt. Erstes Opfer war ein 53 Jahre alter Koch, der gerade seine Haustür aufschließen wollte. Er verspürte einen kräftigen Schlag im Rücken und sah dann einen Mann auf einem Fahrrad flüchten. Kurz darauf wurde dem Opfer übel und er bemerkte, dass er knapp neben der Wirbelsäule eine Stichwunde hatte.

Rund sechs Stunden später wurde ein 39-jähriger Elektriker auf dem Weg von seiner Wohnung zur S-Bahn überfallen. Auch er spürte zunächst einen kräftigen Schlag im Rücken. Als er sich umdrehte, erhielt er einen zweiten Schlag gegen den Oberarm. Der Täter rannte weg. Ein Passant, der den Vorfall bemerkt hatte, kam den Opfer zu Hilfe. Der Mann blutete stark am Arm und hatte noch eine weitere Stichwunde zwischen den Schulterblättern. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben