Welt : Muß Kachelmann die Namen wieder ändern?

HAMBURG (AP).Die neue Namensgebung für Hochs und Tiefs in Jörg Kachelmanns Wettervorhersage hat in der ARD für Unmut gesorgt.Die für den Wetterbericht zuständige Chefredakteurin des Hessischen Rundfunks, Luc Jochimsen, sagte, dem Verwirrspiel müsse ein Ende gemacht werden.Kachelmann hatte auch für das ARD-"Wetterstudio" um 19.25 Uhr und den Wetterbeitrag im "Morgenmagazin" den Tiefs und Hochs jeweils abwechselnd Männer- und Frauennamen gegeben, während die "Tagesschau" nach der alten Tradition verfährt und den Hochs Männer- und den Tiefs Frauennamen gibt.

Jochimsen sagte gegenüber "Bild am Sonntag", die ARD-Programmdirektoren wollten sich am 18.Januar mit dem Thema beschäftigten, um eine einheitliche Präsentation zu erzielen."Ich gehe davon aus, daß die Mehrheit sich für die alte Regelung aussprechen wird.Dann wird Herr Kachelmann angewiesen, die Namen wieder umzustellen." Kachelmann sieht diesem Votum jedoch gelassen entgegen."Wissenschaftlich ist es unwichtig, wie man Hoch- und Tiefdruckgebiete nennt", sagte er dem Blatt."Ich warte die Entscheidung ab."

Frauenrechtlerinnen und Fernsehzuschauer hatten sich seit Jahren für eine Änderung der umstrittenen Namensgebung stark gemacht.Zuletzt hatten ARD und RTL ihre Zuschauer im September dieses Jahres dazu aufgerufen, Vorschläge für ein geändertes Wetter-Abc zu machen.Die bisherigen Namen gehen den Angaben zufolge auf die Freie Universität (FU) Berlin zurück.Der dortige Fachbereich Meteorologie tauft seit 1954 alle Tief- und Hochdruckgebiete.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben