Mythos : Fußabdruck des Yetis entdeckt?

Ein mysteriöser Fußabdruck, der am Fuße des Himalaya-Gebirges gefunden worden ist, löst einen neuen Streit um den legendären Schneemenschen Yeti aus. Alles Humbug?

071203yeti
Der angebliche Fußabdruck des Yetis -Foto: AFP

KathmanduDie Produzenten einer US-Sendung wollen den Abdruck entdeckt haben. Der Moderator und die Mannschaft des Science-Fiction-Programms "Destination Truth" (Endstation Wahrheit) hatten eine Woche in dem Gebirge verbracht und waren mit einem angeblichen Fußabdruck der Kreatur, die halb Mensch, halb Riesenaffe sein soll, zurückgekehrt. "Der Abdruck könnte von einem Himalaya-Bären stammen", urteilte Sherpa Ang Tshering, Chef des nepalesischen Bergsteigerverbandes.

Legenden um den Yeti beflügeln die Fantasie von Forschern und Bergsteigern im Himalaya seit Generationen. Dutzende kostspieliger Expeditionen wurden organisiert, um das Riesenvieh aufzuspüren, aber Beweise für seine Existenz gibt es bis heute nicht. Nachdem der Bergsteiger Reinhold Messner 1986 meinte, einen Yeti ausgemacht zu haben, vertiefte er sich in Mythen und Legenden, die sich um den riesigen Menschenaffen ranken. Im Jahr 1998 veröffentlichte er schließlich sein Buch "Yeti. Legende und Wirklichkeit", in dem er zu dem Schluss kam, dass das Schneewesen nur in der Fantasie der Menscheit existiert und in Wahrheit wahrscheinlich ein Bär sein.

"Ein sehr geheimnisvolles Beweisstück"

Auch Ang Tshering zeigte sich vom US-Fund unbeeindruckt. "Yetis sollen nur vier Zehen haben, aber die Aufnahme des US-Teams zeigt fünf Zehen", analysierte er das Bild des Fußabdrucks. Der Moderator von "Destination Truth", Joshua Gates, sagte, der Abdruck sei 33 Zentimeter lang und 23 Zentimeter breit. "Dies ist wirklich ein sehr geheimnisvolles Beweisstück und wir haben alle das Gefühl, dass wir nicht wirklich wissen, was wir da gesehen haben", sagte Gates. Seine Sendung, die für einen Science-Fiction-Kanal produziert wird, will Mythen- und Fabelwesen in aller Welt aufspüren.

Ein Sprecher der nepalesischen Naturschutzbehörde wiegelte jedoch ab: "Die Menschen im Himalaya glauben an dieses seltsame Wesen Yeti, aber niemand hat es wirklich je gesehen. Der Fußabdruck ist seltsam", räumte Laxmi Manandhar ein, "aber es gibt keinerlei Beweise, dass dies Abdrücke vom Yeti sind". (smz/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben