• Nach Ankündigung im Internet: Jugendliche verwüsten bei Silvesterparty Einfamilienhaus

Nach Ankündigung im Internet : Jugendliche verwüsten bei Silvesterparty Einfamilienhaus

Mehr als 200 feiernde Jugendliche haben bei einer Silvesterparty in Augsburg ein Einfamilienhaus verwüstet. Die Tochter der Hauseigentümer hatte die Party im Internet angekündigt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte die 16 Jahre alte Tochter des Hauses über eine Internetplattform die Feier im Haus ihrer Eltern öffentlich gemacht. Statt der erwarteten 75 Gäste luden sich daraufhin weitere bis zu 150 Jugendliche selbst zu dem Fest ein. Die Eltern der Gastgeberin waren während der Party nicht im Haus.

Die Feier endete laut Polizei „im Chaos“: Die „Gäste“ hinterließen an den Wänden Fußabdrücke, beschädigten das Treppengeländer und warfen die Garderobe der Hausherrin in den Swimmingpool. Mehrere Jugendliche urinierten in den Wohnbereich. Außerdem wurden diverse Vasen, Skulpturen sowie drei Laptops gestohlen. Die Komplettreinigung des Hauses wird laut Polizei mehrere tausend Euro kosten. Die Eltern erstatteten Strafanzeige. (dapd)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben