Update

Nach Bergung der Flugschreiber : Auch Rumpf der AirAsia-Maschine gefunden

Nachdem am Dienstag auch der zweite Flugschreiber der in Indonesien abgestürzten AirAsia-Maschine geborgen wurde, konnten die Suchmannschaften am Mittwoch den Rumpf des Flugzeugs ausfindig machen. Dort sollen sich noch immer Leichen befinden.

Die Einsatzkräfte in der Javasee haben inzwischen beide Flugschreiber der abgestürzten Air-Asia-Maschine geborgen.
Die Einsatzkräfte in der Javasee haben inzwischen beide Flugschreiber der abgestürzten Air-Asia-Maschine geborgen.Foto: reuters

Suchmannschaften haben nach Angaben der Behörden Singapurs den Rumpf der in die Javasee gestürzten AirAsia-Maschine entdeckt. Ein an der Suche beteiligtes singapurisches Marineschiff habe den Rumpf entdeckt, teilte Verteidigungsminister Ng Eng En am Mittwochabend (Ortszeit) auf Facebook mit. Bilder von der Fundstelle am Meeresgrund zeigten einen Teil einer Tragfläche und des Rumpfes. Die Helfer vermuten, dass sich noch viele Leichen im Rumpf der am 28. Dezember abgestürzten Maschine befinden. Bislang wurden nur 48 Leichen aus dem Wasser gezogen, insgesamt befanden sich 162 Menschen an Bord der Unglücksmaschine.

Taucher hatten am Dienstag den zweiten Flugschreiber geborgen. Von der Auswertung der beiden Geräten erhoffen sich Experten Aufschluss über die Absturzursache. Nach Angaben des indonesischen Transportministeriums dürften Ergebnisse aber erst in einigen Monaten vorliegen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben