Nach technischer Panne : Sojus-Kapsel dockt an der ISS an

Mit zwei Tagen Verspätung dockte in der Nacht zum Freitag das Sojus-Raumschiff an der ISS an. Eine technische Panne hatte das Andockmanöver verzögert.

Kurz vor dem Andocken: Die Sojus-Kapsel dockte in der Nacht zum Freitag an der ISS an. Foto: AFP
Kurz vor dem Andocken: Die Sojus-Kapsel dockte in der Nacht zum Freitag an der ISS an.Foto: AFP

Mit zweitägiger Verspätung haben drei Raumfahrer in der Nacht zum Freitag die Internationale Raumstation ISS erreicht. Die Sojus-Kapsel dockte um 00.53 Uhr MEZ an der ISS an, teilte die russische Kontrollstation mit. Alle Systeme funktionierten nun „normal“, hieß es. Das Raumschiff mit den beiden russischen Kosmonauten Alexander Skwortsow und Oleg Artemiew sowie dem US-Astronauten Steven Swanson an Bord war am Dienstagabend gestartet.

Wegen eines technischen Problems konnte die Kapsel aber nicht wie geplant sechs Stunden später an der ISS andocken, die Raumfahrer mussten deshalb erst einmal weiter um die Erde kreisen. Der US-Weltraumbehörde NASA zufolge funktionierte offenbar eine der Korrekturdüsen an dem Raumschiff nicht richtig.

Die ISS ist dauernd mit sechs Raumfahrern besetzt, die in Gruppen und zeitlich versetzt alle sechs Monate wechseln. Während ihres 170 Tage dauernden Aufenthalts auf der ISS sollen die beiden Russen und der US-Astronaut zahlreiche Experimente und mehrere Außeneinsätze ausführen. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben