Nachbeben : Schwere Erdstöße in Chile

Und erneut hat in Chile die Erde gebebt. Nach dem schweren Beben Ende Februar haben am Donnerstag Erdstöße die Hauptstadt Santiago de Chile erschüttert.

Santiago de Chile Drei neue schwere Erdstöße haben Chile erschüttert. Tausende Menschen rannten am Donnerstag aus ihren Häusern auf die Straßen, als wiederholt die Erde bebte, berichteten Korrespondenten aus der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile.

Eines der Beben hatte nach Angaben der Armee eine Stärke von 7,2. Über Schäden und Opfer wurde zunächst nichts bekannt. Bereits Ende Februar hatte die Erde in Chile mit einer Stärke von 8,8 gebebt. Dabei kamen fast 500 Menschen ums Leben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben